Cocktails Old Fashioned

Thoughts of a mixology novice

Luau Sweet & Sour Spareribs

Luau Sweet & Sour Spareribs

July 21, 2010 |  by  |  Allgemeines  |  1 Comment  |  Share

Passend zum letzten Eintrag veröffentlichte der Bum 2005 das inzwischen legendäre Rezeptbuch “Taboo Table”. Später werde ich mich mit dem Buch näher auseinandersetzen. In der Schnellfassung sei soviel gesagt: Die damaligen Tiki-Restaurants wurden nicht nur wegen der Getränke, sondern auch wegen der Speisen besucht. Nur, man ahnt es schon, haben die dort angebotenen Speisen so gut wie nichts mit polynesischer Küche zu tun gehabt. Ein exotischer Name, leicht veränderte Rezeptur von bekannten Gerichten, das reichte.

Read More Post a comment (1)
Beachbum Berry Remixed

Beachbum Berry Remixed

July 16, 2010 |  by  |  Bücher  |  No Comments  |  Share

Via Jörg Meyer wurde ich auf diesen Artikel über die Bartrends 2010 auf Eater New York aufmerksam gemacht. (Eater ist eine Website, welche über Bars, Restaurants und über das Nachtleben in New York berichtet sowie ganz bescheiden behauptet “If it’s not on Eater, you don’t have to know about it”.)

Punkt 1 – Rum (und etwas weiter gefasst Tiki Bars) – liegt mir persönlich natürlich besonders am Herzen. In diesem Zusammenhang dreht sich dieser Eintrag um den Wegbereiter der erneuten Tiki Welle. Um Jeff Berry und um seinen neuesten Streich, Beachbum Berry Remixed.

Read More Post a comment (0)
Die Geschichte des Gins Teil 4

Die Geschichte des Gins Teil 4

July 11, 2010 |  by  |  Zutaten  |  1 Comment  |  Share

1700 - 1770 Der wachsende Konsum von Genever Die starke englische Subventionierung des Exports von Malz in die Niederlande bildete die Grundlage für den raschen Anstieg der Produktion von Genever in Schiedam während des 18. Jahrhunderts. Die Stadt ist durch ihre Lage an der Mündung der Mass in die Nordsee, unweit von Rotterdam, dem größten Korn Hafen der damaligen Zeit, bevorzugt für die Herstellung von Getreidebränden. Die Amsterdamer „Niederländische Ostindien-Kompanie“, das erste weltweite multinationale Unternehmen, lieferte die pflanzlichen Stoffen, die zu Herstellung von Genever erforderlich waren. Die Zahl der Brennereien in Schiedam stieg von 34 im Jahr 1700 auf 121 im Jahre

Read More Post a comment (1)
Whisk(e)y-Tasting

Whisk(e)y-Tasting

July 11, 2010 |  by  |  Zutaten  |  No Comments  |  Share

Einem geschenkten Gaul schaut man nicht…

Nach diesem Motto nahm ich die Einladung seitens meines Bruders zu einem relativ wilden Whisk(e)y-Tasting gerne an. Für gewöhnlich findet ein Tasting ja “sorteinrein” statt, doch in diesem Fall kam es uns auch auf die Unterschiede zwischen irischem und schottischem Whisk(e)y an, wohlwissend, dass eine Vergleichbarkeit nicht oder nur geringfügig gegeben ist.

Es traten auf irischer Seite an:

Read More Post a comment (0)
Blüten

Blüten

July 6, 2010 |  by  |  Cocktails, Zutaten  |  1 Comment  |  Share

Ein kleines Ratespiel: Wer erkennt, um welche Pflanze es sich sich oben handelt?

Read More Post a comment (1)
Mojito

Mojito

July 4, 2010 |  by  |  Cocktails  |  No Comments  |  Share

Mit einem Mojito vor sich über ebendiesen zu schreiben, nachdem man grillte und nun den lauen Sommerabend auf der Terrasse ausklingen lässt – daran kann man sich durchaus gewöhnen. Besonders, wenn als nächster Tag ein arbeitsfreier Sonntag lockt.

Wann und wo dieser Cocktail erfunden wurde, kann nicht genau geklärt werden. Es ist zu vermuten, dass – bedingt durch die Prohibition und den damit verbundenen Alkoholtourismus – Amerikaner den Mint Julep auf Kuba bekannt machten und sich durch die lokalen Voraussetzungen (Rum und Limetten) der Mojito entwickelte. Als Geburtsstätte wird oftmals das “Bodeguita del Medio” gehandelt, wo Ernest Hemingway den Mojito angeblich am liebsten trank. (Vgl. Diffordsguide #7 – Seite 249)

Die Einordnung dieses Drinks ist ebenso kritisch. Am ehesten würde ich ihn als Collins mit Minze bezeichnen, hier sehe ich die größten Parallelen. Es gibt natürlich auch andere Einordnungsversuche, Brandl bezeichnet ihn etwa als Fancy.
Über die richtige Zubereitungsweise kann man sich herrlich streiten. Mit oder ohne Limettenstücke, mit oder ohne Minzblätter im Drink, mit Rohrzuckersirup oder kristallinem Rohrzucker, geschüttelt oder gerührt, mit Crushed Ice oder Eiswürfeln. Mein momentanes Lieblingsrezept sieht wie folgt aus:

Read More Post a comment (0)

Positives vom Allzeit Gebrügelten

June 28, 2010 |  by  |  Allgemeines  |  2 Comments  |  Share

DBU Junior Akademie 2010 Zum vierten Mal fand vom 03. bis 06. Juni die DBU Junior Akademie in Rostock statt. Dieser Wettbewerb ist klar auf junge Barkeeper ausgerichtet, die erst am Anfang ihrer Karriere stehen. Ich will euch hier in ein paar Zeilen über das Erlebte in Rostock berichten, da es ein Wettbewerb ist, der meiner Meinung nach zu wenig Beachtung bekommt und gar nicht, aber wirklich gar nichts mit dem zu tun hat was man bei den Landesmeisterschaften und bei der Deutschen Meisterschaft erleben darf. Am Donnerstag war Anreisetag. Der einzige Flug an diesem Tag aus der Schwabemetropole nach Rostock war

Read More Post a comment (2)