Cocktails Old Fashioned

Thoughts of a mixology novice

Blüten

Blüten

July 6, 2010 |  by  |  Cocktails, Zutaten  |  Share

Ein kleines Ratespiel: Wer erkennt, um welche Pflanze es sich sich oben handelt?

Nun gut, noch nicht weiter gekommen? Vielleicht bringt euch das nächste Foto zum Erfolg.

Richtig! Es handelt sich um ein blühendes Basilikum.

Zum ersten Mal hat ein Basilikum bei mir lange genug überlebt, um aufzublühen.

Bei den momentan sommerlichen Temperaturen hat sich ein kleiner Test natürlich geradezu aufgedrängt: Wird der Geschmack durch das Blühen beeinträchtigt? Der allseits beliebte und bekannte Gin-Basil Smash bietet sich dazu perfekt an.

Gin-Basil Smash*

  • ~20 Basilikumblätter
  • 2cl Rohrzuckersirup (Giffard)
  • 3cl Zitronensaft (frisch gepresst)
  • 6cl Gin (Beefeater 47%)
  • Basilikumblätter mit Gin stark muddlen, die restlichen Zutaten dazugeben und mit großen Eiswürfel kräftig schütteln. Finestrain in einen Tumbler auf frische Eiswürfel. Mit einem Stengel schöner Basilikumblätter dekorieren und Trinkhalm dazugeben.

*aktuelle Zubereitung des von Jörg Meyer erfundenen Drinks, nach crackone

In klassischer Weise mit normalen Basilikum zubereitet, ergibt sich ein Cocktail mit blass grünlich (mintgrün) durchschimmernder Farbe. Der Geruch ist recht außergewöhnlich. Intensive Gin und Basilikum-Noten. Ein wenig nimmt man das süß-saure Wechselspiel wahr. Sehr vielversprechend. Dies wird im Geschmack bestätigt: Anfänglich ein wunderbarer Gin-Geschmack auf der Zunge, der ungeübte Gaumen schmeckt danach etwas Undefinierbares, eine leichte Würze. Beim zweiten Schluck arrangiert sich dann das Basilikum hervorragend mit dem Gin, der Abgang bleibt ausgewogen. Ein idealer Nachmittags- oder Abenddrink an warmen Tagen.

Doch wie sieht es bei der Verwendung von blühendem Basilikum aus? Die Farbe bleibt unverändert, doch schon der Gin ist nasal stärker präsent, auch Zitrusnoten stechen stärker hervor. Basilikum ist nur im Hintergrund erahnbar. Dieser Verdacht wird durch den Geschmackstest erhärtet: Auf der Zunge süßlich, am Gaumen überdeckt der Gin so gut wie alle Basilikumnoten. Erinnert (verständlicherweise) stark an einen Gin Sour. Das süß-saure Verhältnis bleibt ausgewogen.

Damit ist das Ergebnis klar: Nur Basilikum benutzen (ob nun in Cocktails oder beim Kochen), welches nicht blüht. Sobald Blüten sichtbar sind, sollten diese zurück geschnitten werden, da die Pflanze sonst zu viel Kraft in das “Aufblühen” legt und es geschmackliche Einbußen gibt.

 
1 Kommentar
  1. Ich nochmal…
    Die Fotos sind auch ein Traum!

Leave a Reply

Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.

Recent Posts
Mixology Bar Awards 2014: Die Gewinner

Mixology Bar Awards 2014: Die Gewinner

07/10/2013  |  1 Comment

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner der Mixology Bar Awards 2014!   Bar des Jahres: Spirits, Köln Bar des Jahres, Schweiz: Onyx Bar, Zürich Bar des Jahres, Österreich: Dino's American Bar Mixologe des Jahres: Arnd Hennig Heissen, Curtain Club Berlin Newcomer des Jahres: Reinhard Pohorec, The Sign ...

Mixology Bar Awards 2014: Die Nominierten der Shortlist

Mixology Bar Awards 2014: Die Nominierten der Shortlist

05/09/2013  |  2 Comments

Die Shortlist (Top 5) der diesjährigen Mixology Bar Awards stehen fest. Herzlichen Glückwunsch an alle Ausgewählten! Hintergründe zum Ablauf der Veranstaltung findet ihr im Artikel zu den Mixology Bar Awards 2013. Bar des Jahres Spirits, Köln Gamsei, München Booze Bar, Berlin Zephyr, München Capri Lounge, Köln Mixologe ...

Caroni Mezan Trinidad Rum

Caroni Mezan Trinidad Rum

29/09/2012  |  1 Comment

Seit einiger Zeit findet man in englischsprachigen Webshops einen neuen, unabhängigen Abfüller für Rum: Mezan. Die Produktlinie beinhaltet einige der bekanntesten Rumnationen und erstreckt sich von Grenada über Guyana, Trinidad, Panama und endet bei Jamaika. Informationen sind rar gestreut, ich ...

Sea Tonic

Sea Tonic

21/09/2012  |  1 Comment

Durch etwas Glück widerfährt dem Gaumen schon mal eine lukullische Überraschung - zumindest cialis buy wurde sie als diese angepriesen. Es geht um einen aktuellen Trend aus Spanien, auf den sogar schon die Massenmedien angesprungen sind: Sea Tonic. Die Idee ...