Cocktails Old Fashioned

Thoughts of a mixology novice

Rückblick auf den Bacardi Martini Grand Prix 2009

September 14, 2009 |  by  |  Allgemeines  |  Share

Der diesjährige Bacardi Martini Grand Prix unter dem Motto “Legenden” fand vom 30.08.-01.09.2009 in Berlin statt. Alle Teilnehmer reisten dazu am Mittag des 30. August an und trafen sich im Designhotel Q! nahe dem Kurfürstendamm. Gemeinsam versammelt man sich dann zum ersten Mal um 17:30 Uhr vor dem Hotel um mit den zwei gemieteten Bussen in den Abend zu starten. Als erstes Ziel wurde das Restaurant SAGE in Berlin-Kreuzberg angefahren. Zur Begrüßung wurden Daiquiris in Weingläsern! gereicht. Nach kurzer Ansprache von Nadine Weisser, der Hauptorganisatorin des Wettbewerbs, durfte jeder der Teilnehmer eine Losnummer aus einem Eiskübel ziehen. Die gezogene Zahl entsprach der Startnummer im Vorentscheid des nächsten Tages. Danach ging’s ab zu den schön gedeckten Tischen. Zu den drei Gängen Salat, Thunfischsteak mit Lachs und Gnocchi, sowie Creme Brulé wurde reichlich Weißwein gereicht. Frisch gestärkt verließen dann alle gegen 20 Uhr das Restaurant. Ab hier teilten sich die beiden Busse auf und wurden erst zur letzten Station, dem Reingold, wieder zusammengeführt. Dies lag am begrenzten Platz in den besuchten Bars.

Sage restaurant Berlin

Die erste Station führte meinen Bus zur Casa Bacardi, einem kleinen Museum und Veranstaltungsort rund um die Geschichte und Produktion von Bacardi. Brand Ambassador Steffen Lohr gab uns dabei einen kurzen Exkurs in die geschichtliche Entwicklung von Bacardi und erklärte die Produktions- und Lagerungsverfahren. Im Anschluss wurden drei Cocktails zur Verkostung gemixt, dabei unterstütze Ihn Tom Jakschas tatkräftig. Folgende Drinks landeten in den Händen der Teilnehmern: Rum Shrub (ein wunderbarer Cocktail mit Himbeeren und Weinessig), Rum Crusta und eine Pina Fria (eine Pina Colada Variation mit Kokoswasser statt Kokosmilch). Für interessierte konnte auch der hier kaum zu findende Bacardi Reserva Limitada verkostet werden.

Casa Bacardi Berlin

Das enge Zeitprogramm trieb uns schnell weiter in die neue Bar Locke Müller. Eine Besonderheit ist das diese Bar noch gar nicht eröffnet hat und wir somit einige exklusive Einblick erhaschen konnten. Das Locke Müller ist eine kleine, aber feine Bar mit einer gut sortierten Spirituosenauswahl. Jede Bar des Abends hatte einen speziellen Bacardi Cocktail auf der Karte der extra für diese Veranstaltung kreiert wurde. Im Locke Müller handelte es sich um einen Camomille Mojito mit Kamillensirup und Kamillenblüten.

Nach einer viel zur kurzen Stunde wurden wir zur nächsten Bar, der Newton Bar, vom Bus abgeholt. Die Newton Bar war wesentlich größer und verfügt außerdem über einen ausziehbaren Tresen, der zu Stoßzeiten für mehr Plätze an der Bar sorgt. Hier wurde uns ein Cucumber Aviation im Cocktailspitz serviert. Die große Karte und der reichlich vorhandene Durst ließen uns schnell dazu übergehen noch weitere Cocktails zu testen. Der Wechsel nach 30 Minuten zu den Stühlen im Außenbereich war eine willkommene Erfrischung. Leider mussten wir auch hier nach einer starken Stunde weiterziehen und ab ging’s in die Hotelbar des Hotels Amano. Die Bar besitzt einen langen Tresen und reichlich Sitzmöglichkeiten. Hier wurde uns der schon vorher erwähnte Rum Shroub serviert, leider mit „etwas“ zu viel Essig.

Den Abschluss bildete die Bar Reingold an diesem Abend. Mein absoluter Favorit! Klasse Einrichtung im Stil der 20iger Jahre mit passend gekleideten Bartender. Dazu leckere Cocktails, einfach perfekt als Ausklang an diesem Abend. Dieser endete (für die meisten) mit der Rückfahrt zum Hotel um 2 Uhr.

Reingold Berlin

Dem Frühstück am nächsten Morgen folgte ein kurzer Einkauf im KaDeWe da noch frische Früchte besorgt werden mussten. Um 12 Uhr ging es dann auch los mit dem Vorentscheid zum BMGP. Aus 38 Teilnehmern wurden die besten 10 gesucht die am Abend gegeneinander antreten sollten. Es mixten immer 3 Teilnehmer gleichzeitig am Tresen der Q! Bar wobei die Aufgabe darin bestand jeweils seinen beiden zuvor online eingereichten Bacardi- und Martinidrinks zu präsentieren. Das Limit pro Drink lag bei 5 Minuten. Gezeigt wurden die verschiedensten Cocktailvarianten von Nutella bis hin zu heißen Drinks. Eine Jury aus 6 Juroren bewertet dabei abwechselnd in Dreiergruppen die Coktails nach den Kriterien Aussehen, Geschmack, Innovation, Geruch/Aroma und Name/Geschichte. Sechs Stunden dauerte es bis alle Teilnehmer an der Reihe waren. Um kurz nach 18 Uhr war es dann soweit, das Ergebnis wurde bekannt gegeben und somit auch wer sich für’s Finale qualifiziert hatte.

Vorentscheid BMGP 2009

Eine Stunde hatten die Finalisten dann Zeit sich vorzubereiten bevor es mit dem Bus ab in den Tape-Club ging, der eigens für die Veranstaltung an diesem Abend gemietet wurde. Dort erwartete alle Teilnehmer eine Großleinwand mit vorangestelltem Tresen auf der Bühne. Nach kurzer Stärkung am Buffet war es auch schon soweit. Immer zwei Finalisten traten gegeneinander an und präsentierten abwechselnd einen ihrer beiden Cocktails und einen nach Bekanntgabe der Platzierungen gezogenen Drink. Dabei handelte es sich um fünf klassische Cocktails. Hier galt es nicht nur den Cocktail perfekt zuzubereiten sondern dabei musste das Pulikum unterhalten und sein persönliches Wissen zu den Drinks preisgegeben werden.

Die Stimmung stieg stetig und erlangte ihren Höhepunkt bei den letzten Präsentationen u.a. mit dem Auftritt von Rene Tempel alias Bingo Bongo. Alle Teilnehmer wurden dabei von einer fünfköpfigen Jury aus den Mitgliedern Joerg Meyer (aus Sicht des klassischen Barkeepers), Tug van den Berg (aus sicht des Flairbarteners), Bastian Heuser (aus sicht des innovativen Visionärs), Tim Rause Sternekoch (aus sicht des Gastes) und Anze Pihler (aus sicht des Gastronoms) bewertet.

Siegerehrung BMGP 2009

Die drei Sieger fanden sich nach dem gut zwei Stündigen Finale mit dem erstplatzierten: Rene Tempel (Bellini Lounge, Berlin) und den zweit- und drittplatzierten Lennart Haack (Shochu Bar, Berlin) und Roland Bernhard (Bootshaus, Mannheim). Auf die drei wartet damit eine bestimmt unvergessliche Reise nach Puerto Rico in die Casa Bacardi. Der letzte Bus verlies nach einigen Drinks und einer Party mit den DJ’s Thomilla und Friction den Tape Club Richtung Hotel. Da wir wie einige Andere den Abend so früh noch nicht beenden wollten wurden einige Taxis gefüllt und die Bar Lebensstern gestürmt. Dort warteten schon altbekannte Gesichter auf uns und so wurden die letzten Stunden der Nacht mit frischen Cocktails und guter Stimmung vollbracht. Die Abreise erfolgte am Nächsten Tag nach ausgiebigem Frühstück bis 12 Uhr.

Als Résumé der Veranstaltung bleibt folgendes zu sagen: Super organisiert, klasse Bartour, spannender Vorentscheid, schönes Finale mit passendem Abschluss im Lebenstern. Rundum eine lohnens- und empfehlenswerte Veranstaltung für Bartender und Conniseure!

 
1 Kommentar
  1. schöner bericht! und es war auch bestimmt ein schönes und spannendes wochenende für dich..

Trackbacks

  1. Rückblick auf den Bacardi Martini Grand Prix 2009 | Silverlight Travel Berlin

Leave a Reply

Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.

Recent Posts
Bar Convent Berlin 2014

Bar Convent Berlin 2014

19/10/2014  |  No Comments

Bar Convent Berlin. Barwoche. Bartender's Christmas. Die schönste Woche des Jahres. Viele Beschreibungen für den alljährlichen Wahnsinn, der sich Anfang Oktober in Berlin abspielt. Tiki Twister, Rumfest, Barstuff.de, Burger, Mezcal, Schokoladenespuma, amerikanische Botschaft, BCB, Düfte und Loft - um einige ...

C2C Spirits Cup - Auftaktveranstaltung in Frankfurt

C2C Spirits Cup – Auftaktveranstaltung in Frankfurt

25/09/2014  |  1 Comment

Spirituosenwettbewerbe mit anschließender Medaillenvergabe sind keine Seltenheit, oft genug wird mit errungenen Gold-, Silber- oder Bronzeauszeichnungen geworben. Meistens eine bisher große Gemeinsamkeit: Die Verkostungen werden von einer professionellen Jury durchgeführt, die Mitglieder haben einen engen Bezug zu der Spirituosenindustrie. Zu Recht ...

Mixology Bar Awards 2014: Die Gewinner

Mixology Bar Awards 2014: Die Gewinner

07/10/2013  |  1 Comment

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner der Mixology Bar Awards 2014!   Bar des Jahres: Spirits, Köln Bar des Jahres, Schweiz: Onyx Bar, Zürich Bar des Jahres, Österreich: Dino's American Bar Mixologe des Jahres: Arnd Hennig Heissen, Curtain Club Berlin Newcomer des Jahres: Reinhard Pohorec, The Sign ...

Mixology Bar Awards 2014: Die Nominierten der Shortlist

Mixology Bar Awards 2014: Die Nominierten der Shortlist

05/09/2013  |  2 Comments

Die Shortlist (Top 5) der diesjährigen Mixology Bar Awards stehen fest. Herzlichen Glückwunsch an alle Ausgewählten! Hintergründe zum Ablauf der Veranstaltung findet ihr im Artikel zu den Mixology Bar Awards 2013. Bar des Jahres Spirits, Köln Gamsei, München Booze Bar, Berlin Zephyr, München Capri Lounge, Köln Mixologe ...